KA­TAS­TER­VER­MES­SUNG

Teil des heu­ti­gen Ei­gen­tums­si­che­rungs­sys­tems.Nach §2 Abs.2 Grund­buch­ord­nung ist das Lie­gen­schafts­ka­tas­ter das amt­li­che­Ver­zeich­nis der Grund­stü­cke.
Die Ka­tas­ter­ver­mes­sung dient so­mit der Über­tra­gung des amt­li­chen Ver­zeich­nis­ses in die Ört­lich­keit. Vor der Bil­dung ei­nes neu­en Flur­stücks wird zu­erst die al­te Gren­ze ge­prüft und dann in ei­nem Grenz­ter­min das Er­geb­nis den Be­tei­lig­ten be­kannt­ge­ge­ben.
Be­tei­lig­te sind ne­ben Ei­gen­tü­mer und Er­wer­ber auch die Nach­barn, de­ren Rech­te eben­so ge­si­chert wer­den­müs­sen. 


An­fra­ge Ka­tas­ter­mes­sung
Für Ka­tas­ter­ver­mes­sun­gen sind amt­li­che Vor­dru­cke vor­ge­schrie­ben. Ein For­mu­lar kön­nen Sie von un­se­rer Home­page aus down­loa­den


Antrag KatastervermessungAntrag Katastervermessung
  • Grenzwiederherstellungen
  • Grenzattest
  • Grenzfeststellung (Zerlegung und Parzellierung)
  • Teilungsvermessungen
  • Schlussvermessungen
  • Gebäudeeinmessungen für das Liegenschaftskataster
  • Grenzbescheinigung
  • Beschaffung von Unterlagen des Liegenschaftskatasters
  • Bodenordnungsverfahren nach Baugesetzbuch
  • Verfahren nach Flurbereinigungsgesetz
  • Staßenschlussvermessung
  • Verschmelzung von Flurstücken
  • Gebäudeaufnahmen gemäß §6 Sächsisches Vermessungs- und Katastergesetz